18.07.2013
Kategorie: Wirtschaft

Was Tirolern wichtig ist


Studie. Gesundheit, finanzielle Sicherheit und ein Eigenheim in zwei bis fünf Jahren: Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie „LebensWert(e)/Geldwert(e) 2013“ von GfK Austria im Auftrag von s Versicherung und Sparkassengruppe, die nach der Lebensqualität und den Wertvorstellungen der Tiroler gefragt hat. 79% der Tiroler schätzen demnach ihre aktuelle Lebensqualität als gut ein. Gesundheitist für 34% der wichtigste Faktor.Einen positiven Einfluss haben für mehr als jeden Vierten eine neue Wohnsituation (28%) oder der Familienzuwachs (19%). Das Fehlen finanzieller Möglichkeiten bedeutet für knapp jeden Dritten eine Einschränkung der Lebensqualität (30%). In Sachen Wertvorstellungen stufen über 90% der Tiroler die Werte Ehrlichkeit und Familie als „extrem bzw. sehr wichtig“ ein. Die Freiheit hat für jeden Zweiten (50%) extreme Bedeutung, gefolgt von den Werten Umwelt/Natur mit 40% und Wohnen mit 36%. Die materielle Sicherheit als wichtige finanzielle Basis folgt mit 32%. Die eigene finanzielle Situation beurteilen 62% der Befragten in Tirol als „sehr/eher gut“. Je höher das Einkommen, desto wichtiger ist dieser Wert – sinkt das Bildungsniveau, fällt auch die Bedeutung der materiellen Sicherheit. Die finanziellen Mittel für die Verwirklichung der eigenen Werte sind bei mehr als 55% der Tiroler vorhanden.