14.08.2009
Kategorie: Wirtschaft

Ikea wird teurer

ikeaDie Wirtschaftkrise lässt auch die Einrichtungshäuser nicht ungeschoren davon kommen. Für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 rechnet Ikea Österreich mit einer Stagnation des Umsatzes bei rund 532 Millionen Euro. Nachdem nun der schwedische Möbel-Konzern die letzten Jahre niedrige Preise anbieten konnte, müsse nun wegen Absatzrückgängen gegengesteuert werden – ersichtlich im neu vorgestellten Ikea Katalog 2010: Die Preise steigen durchschnittlich um ein Prozent. Mitarbeiter würden aber nicht abgebaut werden. Es sei sogar sei ein Potenzial für weitere drei Niederlassungen vorhanden.